Der Baustoff mit gesundem Wert

Kalksandsteine sind Mauersteine aus natürlichen Rohstoffen. Die einheimischen Naturprodukte Kalk und Sand bestimmen die hohe Qualität der weissen Steine. Kalk als Bindemittel ist seit dem Altertum bekannt und bewährt. Der Zuschlagstoff Sand wird in unmittelbarer Nähe der Kalksandsteinwerke gewonnen.

 

Entdecken Sie den Weg vom Rohstoff bis zum Kalksandstein.

show

Bei der Herstellung von Kalksandstein entstehen abgesehen von der reinen Dampferzeugung keinerlei Emissionen aus Verbrennungsrückständen, wie es aus anderen Industriebetrieben bekannt ist. Zur Dampferzeugung sind moderne Kesselanlagen im Einsatz, die mit umweltfreundlichem Erdgas betrieben werden. Wegen den relativ niedrigen Temperaturen und kurzen Härtezeiten ist der Energieaufwand in der Produktion entsprechend gering. Durch konsequente Rationalisierung und Wärmerückgewinnung im Produktionsprozess wurde der Primärenergieverbrauch deutlich gesenkt.

  • Sand
  • Kalk
  • Wasser

Die Rohstoffe Feinsand, Sand und Brech- sand werden per Bahn oder LKW angeliefert und zur Lagerung in Silos abgefüllt.

Der Rohstoff Kalk wird im Lastwagen oder per Bahn angeliefert und in Silos abgefüllt.

Die Rohstoffe werden dosiert im Mischverhältnis Kalk:Sand 1:12 und mit Zugabe von Wasser gemischt.

Im Behälter löscht der gebrannte Kalk zu Kalkhydrat ab.

Mit vollautomatischen Pressen werden Steinrohlinge geformt.

In den Autoklaven werden die Steinrohlinge mit geringem Energieaufwand bei Temperaturen von 160-220 °C unter Dampfdruck 4-8 Stunden gehärtet.

Nach dem Abkühlen und Verpacken sind die Kalksandsteine gebrauchsfertig und bereit für die Auslieferung.